Kurswahl in der Oberstufe in Brandenburg

Die letzten zwei Jahre der Oberstufe bilden die Qualifikationsphase. In Brandenburg sind das am Gymnasium die Jahrgangsstufen 11 und 12 und an allen anderen Schularten die 12. und 13. Klasse.

Die meisten Noten der Qualifikationsphase gehen in die Abiturnote ein. Überlege dir also gut, welche Fächer du als Prüfungsfächer wählst. Man unterscheidet außerdem zwischen den Grundkursen mit 3 Wochenstunden und den Leistungskursen mit 5 Wochenstunden sowie einem Seminarkurs.

Leistungs- und Grundkurse

Leistungs­kurs Grund­kurs Seminarkurs
Anzahl 2 Fächer alle anderen 1 Pflichtkurs
Stundenanzahl 5 Wochen­stunden 3 Wochen­stunden

4 Wochen­stunden bei neu begonnener Fremd­sprache
2 Wochen­stunden
Klausuren pro Kurs 2 Klausuren pro Semester 1-2 Klausuen pro Semester keine Klausuren, sondern Seminararbeit
Gewichtung für Abiturnote doppelte Gewichtung einfache Gewichtung einfache Gewichtung (wenn eingebracht)
Seminarkurs
1 Pflichtkurs
2 Wochen­stunden
keine Klausuren, sondern Seminararbeit
einfache Gewichtung (wenn eingebracht)

Eine in der Einführungsphase neu einsetzende Fremdsprache, Darstellendes Spiel und der Seminarkurs (in der Einführungsphase der Intensivierungskurs) können nicht als Leistungskursfächer gewählt werden.

Frühere Regeln

Von 2014 bis 2019 gab es in Brandenburg 5 vierstündige Leistungskurse. Auf Druck der Verbände der Schulleiter und des Landeselternrats wurde 2019 zu zwei fünfstündigen Leistungskursen zurückgekehrt, um gleiche Bedingungen in Berlin und Brandenburg wiederherzustellen.

Mindestzahl an Kursen

Es müssen insgesamt 40 Kurse (10 pro Halbjahr) belegt werden. Ein elftes Fach kann freiwillig belegt werden.

Dazu gehören

  • zwei Leistungskursfächer (also 8 Kurse in den 4 Halbjahren)
  • 32 Grundkurse verteilt auf 4 Halbjahre

Die Noten der 8 Leistungskurse sowie von 30 Grundkursen müssen eingebracht werden. Es werden also mindestens 2 Kurse belegt, die letztlich nicht eingebracht werden.

Belegen und Einbringen von Kursen

In belegpflichtigen Kursen (siehe unten) darfst du keine 0 Punkte (Note 6) erhalten, da sonst der Kurs als nicht belegt gilt. Das Jahr muss dann wiederholt werden.

Das Einbringen eines Kurses bedeutet, dass die Halbjahrsnote in die Berechnung der Abiturnote einfließt.

Der Seminarkurs muss belegt, allerdings nicht zwingend eingebracht werden. Folgende Kurse müssen eingebracht werden

  • alle Leistungskurse
  • Deutsch (4 Kurse)
  • Mathematik (4 Kurse)
  • fortgeführte Fremdsprache (4 Kurse)
  • Naturwissenschaften (gesamt 4 Kurse)
  • neu einsetzende Fremdsprache (mind. 2 Kurse)

Seminarkurs

Der Seminarkurs dient in der Qualifikationsphase der Vertiefung in einem oder mehreren Unterrichtsfächern. Dabei soll das wissenschaftliche Denken bzw. eine Berufsorientierung aufgebaut werden. Du musst dabei eine schriftliche Arbeit anfertigen, die Ergebnisse der Recherche oder eine Dokumentation enthält.

Wahl der Kurse

Aufgabenfelder

Alle Fächer (außer Sport und der Seminarkurs) werden einem der drei Aufgabenfelder zugeordnet.

  1. sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld (I)
  2. gesellschafts­wissen­schaft­liches Aufgabenfeld (II)
  3. mathematisch-natur­wissen­schaftlich-technisch Aufgabenfeld (III)

Jedes Aufgabenfeld muss in den Prüfungsfächern mindestens einmal vertreten sein.

Aufgabenfeld I

  • Deutsch
  • Englisch
  • Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch, ...)
  • Latein, Alt-Griechisch
  • Musik
  • Kunst
  • Darstellendes Spiel

Aufgabenfeld II

  • Geschichte
  • Geografie
  • Pädagogik
  • Politische Bildung
  • Philosophie
  • Psychologie
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Recht

Aufgabenfeld III

  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Biologie
  • Informatik

Checkliste

Folgende Bedingungen muss deine Kurswahl der Qualifikationsphase erfüllen.

  1. Habe ich mindestens einen Leistungskurs in einem dieser Fächer?
    • Mathematik
    • Deutsch
    • eine Fremdsprache
    • eine Naturwissenschaft
  2. Habe ich meine Prüfungen (1. bis 4. Prüfungsfach) in mindestens zwei der folgenden Fächer?
    • Mathematik
    • Deutsch
    • eine fortgeführte Fremdsprache
  3. Wurden alle Prüfungsfächer inklusive der mündlichen Prüfung durchgehend über alle Semester belegt?
  4. Decken diese 4 Prüfungsfächer alle drei Aufgabenfelder ab?
  5. Werden aus jedem der folgenden Bereiche mindestens ein Grund- oder Leistungskurs durchgängig belegt?
    • Mathematik
    • Deutsch
    • erste Fremdsprache
    • zweite Fremdsprache
    • Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel
    • Geschichte
    • eine Naturwissenschaft
    • ein Fach aus Aufgabenfeld II oder III
    • Sport
    • Seminarkurs
Lerne mit unserem Aufgabenheft mit Musterprüfungen und Lösungen aus den Jahren 2019 bis 2021 zur optimalen Klausurvorbereitung!